Konzerthinweise, Symposien, Ausstellungen und Rundfunksendungen


Die Veranstaltungen von musica reanimata finden Sie unter [Vorschau »].



27. Juni 2024: München (Hochschule für Musik und Theater, ganztägig ab 10 Uhr).
[https://hmtm.de/veranstaltungen/exil-komponieren-ruth-schonthal-zum-100-geburtstag/]
Tagung und Gesprächskonzert: Exil komponieren. Ruth Schonthal zum 100. Geburtstag. Gesamtleitung und Organisation: Prof. Dr. Friedrich Geiger und Dr. Tobias Reichard. Im Konzert um 19 Uhr erklingen Werke von Ruth Schonthal. Mitwirkende: Rudi Spring, Klavier; Franziska Pfalzgraf, Gesang und Camilla Pilla Arnese, Klavier; Ulrike Anton, Flöte und Daniel Grimwood, Klavier; Julian Prégardien, Gesang und Rudi Spring, Klavier; Leon Zmelty, E-Gitarre; Adina Mornell, Klavier. Moderation: Michael Haas.



12. Juli 2024: Berlin-Steglitz (Schwartzsche Villa, 19 Uhr).
[https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/auf-einen-blick/kultur/schwartzsche-villa/winterberg-winterberg-1451714.php]
Eine musikalisch-literarische Veranstaltung mit Jaroslav Rudiš und dem Adamello Quartett widmet sich dem Komponisten Hans Winterberg und der Romanfigur Wenzel Winterberg. Es gibt auch eine Uraufführung: das 1936 entstandene erste Streichquartett wurde erst kürzlich wieder aufgefunden. Außerdem im Programm Winterbergs Sonate für Cello und Klavier und ein Klaviertrio.
Mitwirkende: Jaroslav Rudiš, Lesung; Adamello Quartett: Clemens Linder und Niko Kneser (Violinen), Susanne Linder (Viola), Adele Bitter (Violoncello); Holger Groschopp, Klavier



13. und 16. Juli 2024: München (Staatsoper, 18 Uhr).
[https://www.staatsoper.de/stuecke/die-passagierin]
Miecysław Weinberg: Die Passagierin. Musikalische Leitung: Vladimir Jurowski; Inszenierung: Tobias Kratzer; Bühne und Kostüme: Rainer Sellmaier.



2. August 2024: Salzburg (Felsenreitschule, 18 Uhr).
[https://www.salzburgerfestspiele.at/p/der-idiot-2024]
Miecysław Weinberg: Der Idiot. Musikalische Leitung: Mirga Gražinyte-Tyla; Inszenierung: Krzysztof Warlikowski.
Weitere Aufführungen: 11., 15., 18. und 23. August.



Empfehlungen zum Nachhören und -sehen von Rundfunksendungen im Internet:



Das internationale Symposion "New Paths in Opera" vom 9./10. Oktober 2023 als ist Teil der Veranstaltungsreihe "musica non grata" in der Tschechischen Republik ist auf youtube weiterhin verfügbar. Die Vorträge und ein Roundtable behandelten Komponisten wie Erwin Schulhoff, Pavel Haas, Viktor Ullmann und Emil Frantisek Burian und das Musikleben in der Tschechoslowakei. Zu den Referent*innen zählten Lubomír Spurný, Michael Haas, Albrecht Dümling, Herbert Gantschacher, Frank Harders-Wuthenow u.v.a.
[https://www.youtube.com/watch?v=XkTCtGytu58]
[https://www.youtube.com/watch?v=wIFB09j_oS0]



Dokumentarfilm "Klassik unterm Hakenkreuz - Der Maestro und die Cellistin von Auschwitz" von Christian Berger bei der Deutschen Welle und 3B-Produktion
Verfügbar bei Youtube: [https://youtu.be/gWM3lW6mTFo] (deutsche Fassung)
[https://youtu.be/gvoT8QANp8I] (englische Fassung).
Die im Titel gemeinten Personen sind Wilhelm Furtwängler und Anita Lasker-Wallfisch.



Eine Sendung in Deutschlandfunk Kultur ist weiterhin online abrufbar: 15. Juli 2022, 22:03 - 22:33 Uhr
[https://www.deutschlandfunkkultur.de/programm?drsearch:date=2022-07-15]
Zwischen ernster und leichter Muse. Georg Kreisler zum 100. Geburtstag.
Sendung von Albrecht Dümling mit der Pianistin Sherri Jones.



18. Dezember 2021: Hans Winterberg in Deutschlandfunk Kultur
[www.deutschlandfunkkultur.de/orchesterwerke-von-hans-winterberg]
In der Sendung "Die besondere Aufnahme" erklangen drei kürzlich vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin eingespielte Werke von Hans Winterberg: Rhythmophonie für Orchester, Sinfonie Nr. 1 und Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1. Mit Jonathan Powell, Klavier; Leitung: Johannes Kalitzke.



Festkonzert zur Eröffnung des Ursula-Mamlok-Saals in der Musikschule City-West vom 29.10.2021
[https://www.youtube.com/watch?v=4Egh-ocxeS8]
Werke von Ursula Mamlok, interpretiert von Lehrenden der Musikschule City West (Berlin). Moderation: Bettina Brand.



Online-Konzert vom 7. Juli 2021 im Rahmen des tschechischen Projekts "musica non grata"
[https://www.youtube.com/watch?v=x1nv6phFF6s&list=PLYWNL_W9GOrSBvo9r44JOwQ79XCj-3Hh3&index=2]
Pavel Haas: Studie für Streichrchester; Paul Hindemith: Konzert für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Harfe und Orchester.



Das Video zur Ausstellung
Themenraum | Mai 1945 erinnern der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB), das unseren Vorstand Dr. Albrecht Dümling im Gespräch mit Susanne Hein zeigt, ist in Internet dauerhaft abrufbar:
[https://vimeo.com/440246373]
musica reanimata