Das nächste Konzert


Viktor Ullmann im Jahr 1939 (144) Donnerstag, 10. September 2020 im Werner-Otto-Saal des Konzerthauses Berlin, 20 Uhr

Toch, Hindemith, Ullmann. NS-verfolgte Komponisten im Schott-Verlag

Von den Verfolgungsmaßnahmen des NS-Staates gegen Musiker jüdischer Herkunft waren auch bei Schott verlegte Komponisten betroffen. So konnten die Werke von Ernst Toch plötzlich nicht mehr gespielt werden, was ihren Autor in Existenzprobleme brachte. Wie Toch wurde auch Paul Hindemith ins Exil getrieben. Peter Hanser-Strecker berichtet im Gespräch mit Albrecht Dümling, wie sein traditionsreiches Verlagshaus auf den Anpassungsdruck des Regimes reagiert hat und warum es später auch die Werke Viktor Ullmanns druckte und vertrieb.
Ernst Toch
Mit diesem Konzert wird das 250jährige Jubiläum des Schott-Verlags und zugleich das 30jährige Bestehen des Fördervereins musica reanimata begangen.

Programm:
Ernst Toch: Der Jongleur für Klavier op. 21 (1923) und vier Lieder aus: Neun Lieder für Sopran und Klavier op. 41 (1928)
Paul Hindemith: Sonate für Oboe und Klavier (1938)
Viktor Ullmann: Klaviersonate Nr. 6 op. 49 (1943) und Abendphantasie nach Friedrich Hölderlin für Sopran und Klavier (1943)

Mit Anna Maria Pammer (Sopran), Viola Wilmsen (Oboe) und Holger Groschopp (Klavier).

Bitte erkundigen Sie sich vorher nach den geltenden Corona-Regelungen.



Weitere Konzerte


(145) Dienstag, 6. Oktober 2020 im Werner-Otto-Saal des Konzerthauses Berlin, 20 Uhr
Die Brüche in der Vorgeschichte des Julius-Stern-Instituts. Julius Stern zum 200. Geburtstag.
Werke von Julius Stern sowie von Ruth Schönthal, Ursula Mamlok und Alfred Goodman.

Momentan gibt es noch keine Sicherheit, wann und wo die weiteren geplanten Konzerte stattfinden werden.
Die beiden im Frühjahr 2020 ausgefallenen Gesprächskonzerte zu Wolpe und zu Winterberg sollen nachgeholt werden, außerdem sind weitere Themen geplant:

Die Odyssee des Musikerpaares Irma und Stefan Wolpe
Schwieriges Erbe: der deutsch-tschechische Komponist Hans Winterberg (1901-1991)
Ernst Bachrich (1892-1942) - eine starke Stimme aus der Schönberg-Schule
Ödön Partos - ein Begründer der israelischen Kunstmusik
"Text und Musik von mir". Der Kabarettist, Komponist und Pianist Willy Rosen (1894-1944)



Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro
Kartenvorbestellungen: Konzerthaus Berlin [www.konzerthaus.de]
Tel.: (030) 20309 - 2101
musica reanimata